Aktuell wird von Seiten der Politik die Möglichkeit einer Reduzierung des Impfabstands zwischen Erst- und Zweitimpfung für AstraZenaca angeboten.

Das AVZ Haimhausen/ Fahrenzhausen vertritt hierzu folgende Position:

Eine Reduzierung des Impfabstandes auf 4 Wochen zwischen Erst- und Zweitimpfung geht nachweislich auf Kosten der Wirksamkeit.
Unser Hauptanliegen ist, unseren Patienten eine gute medizinische Versorgung und Beratung anzubieten. Eine Reduzierung des Impfabstandes für AstraZeneca auf 4 Wochen ist für uns damit nicht vereinbar, wir bleiben bei einem Impfintervall für AstraZeneca einheitlich bei 12 Wochen.

Uns erreichen immer wieder Anfragen von Patienten, die ihre Erstimpfung im Impfzentrum erhalten haben, und gerne die Zweitimpfung bei uns durchführen lassen würden. 
Da die Impfstoffverteilung zwischen Impfzentren und Arztpraxen einer komplexen Planung und Organisation bedarf, weist auch das Bundesministerium für Gesundheit daraufhin, dass bitte Erst- und Zweitimpfungen an der selben Stelle durchgeführt werden sollen. 


Wir bitten daher unsere Patienten, die ihre Impfung im Impfzentrum begonnen haben, dort auch ihr Zweitimpfung wahrzunehmen.

Ihr AVZ Team